03.02.2021

E-Mobilität: Neue Ladeinfrastruktur für Göppingen

An 12 Standorten in der Stadt Göppingen und ihren Stadtbezirken wird im Frühjahr dieses Jahres die Ladeinfrastruktur durch die EVF modernisiert und erweitert. Alle Ladesäulen der EVF sind dann mit der neuesten Technik und zwei Ladepunkten ausgestattet. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen der EVF und der Stadt Göppingen wird an einigen Standorten die Anzahl der Parkplätze mit einer Lademöglichkeit für E-Fahrzeuge erweitert und somit insgesamt das Angebot der bestehenden Ladeinfrastruktur verbessert.

Neben der höheren verfügbaren Ladeleistung werden den E-Mobilisten in Göppingen zukunftsorientierte Zahlungsmodalitäten zur Verfügung stehen. Die EVF setzt dabei ganz auf barrierefreies Bezahlen: Das Laden ist ohne vorherige Registrierung und ohne Ladekarte möglich. Ob mit der Lade-App, über einen QR-Code oder einfach mit der EC-Karte, der Kunde entscheidet selbst, welche Zahlungsmethode für ihn die Beste ist. Dank dem Beitritt der EVF zum ladenetz-Verbund können Besitzer eines Elektrofahrzeugs an den neuen Ladesäulen ihre bereits vorhandene Ladekarte eines Roaming-Partners nutzen.
Zurück zur Übersicht